Pressemitteilungen

Medigene AG führt Bezugsrechtskapitalerhöhung mit Backstop-Vereinbarung durch

  • Ausgabe von bis zu 4.912.531 neuen Aktien
  • Backstop-Vereinbarung in Höhe von bis zu 3 Mio. EUR

 Planegg/Martinsried, 23. April 2024. Die Medigene AG (Medigene oder das „Unternehmen”, FWB: MDG1, Prime Standard) ein immunonkologisches Plattformunternehmen, das sich auf die Erforschung und Entwicklung von T-Zell-Immuntherapien für solide Tumore konzentriert, teilte mit, dass das Unternehmen gemäß der Ad-hoc-Mitteilung vom 22. April 2024 eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht durchführen wird und einen Bruttoerlös von rund EUR 5,9 Mio. brutto erwartet.

Mitglieder des Managements und des Aufsichtsrats der Medigene AG werden im Rahmen des Bezugsangebots sowie der Privatplatzierung neue Aktien zeichnen. Ein Investor hat Medigene gegenüber die Bereitschaft erklärt, im Rahmen einer Backstop-Vereinbarung nicht bezogene neue Aktien in einem Wert von bis zu 3 Mio. Euro zu übernehmen.

“Diese Kapitalerhöhung wird unsere Finanzlage stärken und Medigene ermöglichen, die Unternehmensstrategie voranzutreiben, um unsere differenzierten T-Zell-Rezeptor-modifizierte (TCR)-T-Zellen zu entwickeln und auch neue Partnerschaften zur Ausweitung unserer End-to-End-Plattform auf TCR-basierte Therapien wie T-Zell-Engager (TCE) und TCR-Natural-Killer-Therapien anzustreben”, sagte Selwyn Ho, CEO der Medigene AG. „Die Mittel werden es uns auch ermöglichen, die Arbeiten für die klinische Entwicklung unseres Hauptprogramms MDG1015 voranzutreiben. Nach den jüngsten positiven vorläufigen Gesprächen mit den Zulassungsbehörden in der EU und den USA bleiben wir auf Kurs für eine IND/CTA-Zulassung in der zweiten Hälfte des Jahres 2024.”

Das Unternehmen hat beschlossen das Grundkapital der Gesellschaft von 24.562.658,00 Euro um bis zu 4.912.531,00 Euro auf bis zu 29.475.189,00 Euro durch die Ausgabe von bis zu 4.912.531 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von 1,00 Euro und mit voller Dividendenberechtigung ab dem 1. Januar 2023, zu erhöhen.

Die neuen Aktien werden allen Aktionären zum Bezug angeboten. Ein Mehrbezug ist zulässig. Etwaige nicht bezogene neue Aktien werden im Rahmen einer Privatplatzierung Investoren innerhalb der Europäischen Union zum Erwerb angeboten. Das Bezugsverhältnis ist mit 5:1 festgelegt, d.h. fünf alte Aktien berechtigen zum Bezug von einer neuen Aktie. Ein organisierter Bezugsrechtshandel findet statt. Der Bezugspreis sowohl im Rahmen der Gewährung des Bezugsrechts als auch im Rahmen der Privatplatzierung beträgt 1,20 Euro. Die Bezugsfrist für die neuen Aktien beginnt am 24. April 2024 um 0:00 Uhr (MESZ) und endet am 7. Mai 2024 um 24:00 Uhr (MESZ). Die neuen Aktien sollen nach ihrer Emission zum Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) zugelassen werden.

Die Kapitalerhöhung erfolgt prospektfrei. Das Bezugsangebot wird heute am 23. April 2024 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Im Anschluss an die Veröffentlichung im Bundesanzeiger stehen Informationen über die Kapitalerhöhung auch auf der Website des Unternehmens zur Verfügung https://medigene.de/investoren-medien/aktienkennung/kapitalmassnahmen/

Die Kapitalerhöhung wird technisch begleitet von Baader Bank AG. CapSolutions GmbH und MC  Services AG sind als Ansprechpartner für institutionelle Investoren für die Platzierung verantwortlich.

 

Über Medigene AG

Medigene AG (FWB: MDG1) ist ein immunonkologisches Plattformunternehmen, das sich auf die Entwicklung von differenzierten T-Zell-Therapien zur Behandlung von soliden Tumoren spezialisiert hat. Die End-to-End-Plattform umfasst mehrere proprietäre und exklusive Technologien, die es dem Unternehmen ermöglichen, optimale T-Zell-Rezeptoren sowohl gegen Krebs-Testis-Antigene als auch gegen Neoantigene zu generieren. Diese T-Zell-Rezeptor-modifizierte (TCR)-T-Zellen werden dann verbessert, um erstklassige, differenzierte TCR-T-Therapien für mehrere solide Tumorindikationen zu entwickeln, wobei die Arzneimittelzusammensetzung hinsichtlich Sicherheit, Wirksamkeit und Beständigkeit optimiert ist. Die End-to-End-Plattform bietet Produktkandidaten sowohl für die eigene Therapeutika-Pipeline als auch für Partnerschaften. Medigenes führendes TCR-T-Programm MDG1015 wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 die IND/CTA-Zulassung erhalten. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://medigene.de/.

 

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Diese Marke kann für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

 

Medigene AG
Pamela Keck
Tel.: +49 89 2000 3333 01
E-Mail: investor@medigene.com

 

Falls Sie die Zusendung von Informationen über Medigene zukünftig nicht mehr wünschen, bitten wir um eine entsprechende Mitteilung per E-Mail (investor@medigene.com), wir werden Sie dann von unserer Verteilerliste streichen.